„Richtet euer Herz auf eure Wege!“

cropped-daniela.jpg

Heute Morgen, führte mich Gott, zu dem Propheten Haggai.

 

Im ersten Kapitel, spricht Gott darüber, dass das Volk, sein Haus nicht baut.

Gott bemängelt, dass die Menschen zwar in ihren Häusern bequem wohnen, sein Haus jedoch verödet.

„Richtet euer Herz auf eure Wege!“

Damit meint Gott, dass wir mit ganzem Herzen seinen Wegen und seinem Willen folgen müssen.

„Richtet euer Herz auf eure Wege!“

Damit meint Gott, dass wir dies nicht nur mit unserem Verstand, sondern aus Liebe zu ihm tun sollen.

„Ihr habt viel gesät, aber wenig eingebracht; ihr esst aber werdet nicht satt; ihr trinkt aber seid durstig; ihr kleidet euch, aber es wird euch nicht warm; und der Lohnarbeiter erwirbt Lohn in einen durchlöcherten Beutel..

Gott spricht darüber, dass viele Dinge getan wurden, es wurde viel gesät, warum wurde dann so wenig eingebracht?

„Richtet euer Herz auf eure Wege!“

Wieder spricht Gott davon, dass wir unser Herz auf unsere Wege richten müssen.

„Ihr habt nach vielem ausgeschaut und siehe es wurde wenig. Und brachtet ihr es heim, so blies ich hinein.“ Weshalb das? Wegen meines Hauses, das verödet daliegt während ihr lauft, jeder für sein eigenes Haus.

Gott spricht zu seinem Volk. Und zu seiner Gemeinde. Dieses Wort kann sowohl für die einzelnen Menschen gelten, die überwiegend auf ihr eigenes Wohl bedacht sind. Oder aber Gott meint die Gemeinden. Die jede für sich, größer und größer werden will.

Mir liegt die Einheit der Christen auf dem Herzen, die Liebe untereinander, die uns über die Unterschiede unseres Dienstes hinwegsehen lässt. Zusammen das Haus bauen.

Als das Volk die Worte Haggais hörte, erschrak es und fürchtete sich.
Es nahm Gott ernst.

Und was tat Gott?

Er sprach: „Ich bin mit euch“

Halleluja, Gott ist mit uns.

Dann geschah folgendes der Herr erweckte den Geist verschiedener Menschen. Und des ganzen Überrestes des Volkes.

Erweckung geschieht zuerst bei uns, dafür müssen wir unsere Herzen auf unsere Wege leiten.
Jesus sagte: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Also richte ich mein Herz auf ihn.

Auch im Kapitel 2 werden wir aufgefordert unser Herz auszurichten.

„Richtet doch euer Herz auf die Zeit von diesem Tag an.“

Gott verspricht, zu segnen wenn wir gemeinsam bauen. Unser Fundament ist Jesus.

„Richtet euer Herz darauf!“ spricht der Herr

Größer wird die Herrlichkeit dieses künftigen Hauses.
An diesem Ort will Gott Frieden geben.

Was für ein Wort.

Das Buch Haggai endet mit den Worten, „Ich habe dich erwählt!“

Halleluja

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s