42, ein bemerkenswerter Film

cropped-daniela.jpg

Neulich habe ich den Film 42 gesehen.

Dieser Film, hatte wirklich Botschaft.

Es ging um den Baseballhelden Jack Robinson.

Der erste Farbige, der in einer weißen Baseballmannschaft aufgestellt wurde, in einem sehr rassistischen Amerika.

Der Manager der Brooklyn Dodgers, Branch Rickey, war Christ und holte Jack Robinson einfach in sein Team.

Bevor Branch Rickey Jack jedoch anheuerte,  sagte er zu Jack Robinson , dass egal wie sehr er, Jack, angegriffen wird,  er sich nicht wehren DARF.

Denn wenn er zurückschlägt würde es nicht heißen der Weiße hat. sondern nur der N.. hat sich nicht im Griff

Jack Robinson begehrte zuerst dagegen auf, Er fragte Branch Rickey ob er ein Feigling werden solle.

Branch Rickey antwortete ihm, dass er den MUT von ihm erwarte sich eben NICHT zu wehren.

Branch Rickey meinte er müsse diese Schlacht auf dem Feld gewinnen.

Jack Robinson versprach das so zu tun.

Das war hammerhart.

Nicht nur die gegnerischen Teams, auch das eigene Team stand nicht hinter ihm.

Letztendlich siegte aber Jack Robinson.

So ist es auch bei uns wir müssen die Schlacht zusammen mit Gott auf dem Feld gewinnen.

Es ist doch heute schon so, Blinde sehen, Lahme gehen, Tote stehen auf.

Sogar Anticharismatiker wissen, dass nur Gott einen Toten ins Leben zurückrufen kann.

Einfach weitermachen.

In der Gewissheit, das Gott schon gesiegt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s