Tunnelblick?

cropped-daniela1.jpg

Tunnelblick?

Zuerst muss ich an dieser Stelle Gott danken, dass er mich immer wenn ich in der Gefahr war einen Tunnelblick zu entwickeln mich (manchmal recht unsanft) die Perspektive wechseln ließ
Bei mir bestand am Anfang meines Glaubenslebens ab und an die Gefahr, dass mich Menschen zu sehr beeindruckten.
Zum Beispiel Nicky Cruz, dessen Buch „Flieh, Kleiner, flieh“ mich sehr beeindruckte.Dann kam Nicky Cruz nach Karlsruhe.
„Super“ dachte ich, „da kann ich den mal persönlich sehen.“
Tja was soll ich sagen….. Gott ließ es nicht zu.
Er lässt sich nicht die Ehre nehmen.
Er ist ein eifersüchtiger Gott.
Das hat er mir recht schnell beigebracht und dafür danke ich ihm.
Es gibt viele Bereiche, in denen wir einen Tunnelblick entwickeln können.
Wenn wir einen Pastor oder Evangelisten blind folgen.
Sicher sollen wir uns unter die Leiterschaft unserer Gemeinde stellen.
Doch auch hier müssen wir durch ständiges Gebet wachsam bleiben.
Wir Menschen sind alle fehlbar.
Auch der Gemeindeleiter kann vom Weg abkommen.
Dann ist es gut wenn wachsame Geschwister da sind, die liebevoll auf ihn zu gehen und in ermahnen.
Meine Erfahrung mit einigen Geschwistern ist, dass einige nichts von der Beziehung wissen die Gott mit uns lebt und leben will.
Für sie ist es zwar selbstverständlich, dass Gott mit Abraham, Mose, Jeremia, Paulus und anderen sprach. Aber das persönliche Gespräch, dass Gott mit ihnen führen will kennen sie nicht.
Sie ziehen es noch nichtmal in Erwägung.
Menschen, die dies leben und die erleben wie Gott in ihr Leben spricht ihnen Dinge zeigt und sagt die dann eintreffen, verstehen sie nicht.
Und wenn man versucht ihnen zu erklären, dass es Gott ist der einem Dinge zeigt, und man eine „Liebesbeziehung“ mit ihm lebt.
Versuchen sie dir zu sagen, dass es darum geht wie Gott sich die Beziehung zu dir vorstellt.
Sie begreifen nicht, dass man genau die Beziehung mit Gott lebt, die er will.
Dann bekommen sie Angst und zack behaupten sie du hättest den Geist der Schwärmerei.
Wenn du ihnen liebevoll versuchst zu erklären, was Gott schon alles in deinem Leben getan hat.
Wo er eingegriffen hat, wollen sie es nicht hören. Sie prüfen nicht mal.
Sie erkennen aufgrund der Wände des Tunnels einfach viele Wahrheiten nicht.
Es gibt sicher viele Gründe für Tunnelblicke.
Einer davon ist, dass sie das Wirken des Heiligen Geistes nicht anerkennen.
1.Thessalonicher 5, 19
19 Den Geist dämpft nicht. 20 Prophetische Rede verachtet nicht. 21 Prüft aber alles und das Gute behaltet.

Hat man eine Prophetie und diese trifft ein, behaupten sie es sei Wahrsagerei. Sie haben immer Erklärungen, die dem Wirken des Heiligen Geistes widersprechen.
Und sie werden nicht müde, zu behaupten, dass in der heutigen Zeit keine Gaben des Heiligen Geistes existieren.
Warum behaupten sie so etwas?
Nun sie erleben es nicht, weil sie sich, vielleicht aus Angst, dem Geist Gottes nicht öffnen.
Die Gründe dafür können vielfältig sein.
Angst, Stolz, Hochmut, es gibt viele Gründe, sich Gott nicht vollständig hinzugeben.
Wo ich aber dem Heiligen Geist den Zutritt verwehre, werde ich nicht wachsen.
Dann ist das Wort nur Buchstabe und nicht Leben.
Dann lese ich nur Gesetz und verstehe nichts von der Freiheit.
Dann diene ich Gott nur als Diener, nicht als Kind.
Viele Menschen haben aus unterschiedlichen Gründen einen Tunnelblick entwickelt.
Die Gefahr einen Tunnelblick zu entwickeln betrifft meiner Meinung nach uns alle.
Deswegen ist es wichtig, jeden Tag aufs neue, persönliche Beziehung zu Gott durch Stille Zeit und auch Bibel lesen zu suchen und zu leben.

Advertisements

One thought on “Tunnelblick?

  1. Pingback: Tunnelblick?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s