Segen erben

Segen erben

Der erste Petrus Brief sagt uns wie wir mit Verfolgung umgehen sollen!

1. Petrus 3,

8 Endlich aber seid alle gleichgesinnt, mitleidig, voll brüderlicher Liebe, barmherzig, demütig,
9 und vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern im Gegenteil segnet, weil ihr dazu berufen worden seid, dass ihr Segen erbt!
10 „Denn wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der halte Zunge und Lippen vom Bösen zurück, dass sie nicht Trug reden;
11 er wende sich ab vom Bösen und tue Gutes; er suche Frieden und jage ihm nach!
12 Denn die Augen des Herrn sind gerichtet auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Flehen; das Angesicht des Herrn aber ist gegen die, welche Böses tun.“
13 Und wer wird euch Böses tun, wenn ihr Eiferer des Guten geworden seid?
14 Aber wenn ihr auch leiden solltet um der Gerechtigkeit willen, glückselig seid ihr! Fürchtet aber nicht ihren Schrecken, seid auch nicht bestürzt,
15 sondern haltet den Herrn, den Christus, in euren Herzen heilig! Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung jedem gegenüber, der Rechenschaft von euch über die Hoffnung in euch fordert,
16 aber mit Sanftmut und Ehrerbietung! Und habt ein gutes Gewissen, damit die, welche euren guten Wandel in Christus verleumden, darin zuschanden werden, worin euch Übles nachgeredet wird.
17 Denn es ist besser, wenn der Wille Gottes es will, für Gutestun zu leiden als für Bösestun.
18 Denn es hat auch Christus einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, damit er uns zu Gott führe, zwar getötet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht nach dem Geist.
19 In diesem ist er auch hingegangen und hat den Geistern im Gefängnis gepredigt,
20 die einst ungehorsam gewesen waren, als die Langmut Gottes in den Tagen Noahs abwartete, während die Arche gebaut wurde, in die wenige, das sind acht Seelen, durchs Wasser hindurchgerettet wurden.
21 Das Abbild davon errettet jetzt auch euch, das ist die Taufe – nicht ein Ablegen der Unreinheit des Fleisches, sondern die Bitte an Gott um ein gutes Gewissen – durch die Auferstehung Jesu Christi.
22 Der ist zur Rechten Gottes, nachdem er in den Himmel gegangen ist, und Engel und Mächte und Kräfte sind ihm unterworfen.

Gleich gesinnt (in Einheit), barmherzig, mitleidig, voll brüderlicher Liebe, demütig, segnend!
NICHT nach Vergeltung rufend, nicht mit bösen Worten antworten, wenn sie euch beleidigen.
Den Frieden Gottes suchend und diesen Frieden weitergeben.
Ohne Furcht vor den Ereignissen leben.
NICHT erschrecken vor den Dingen, die geschehen nicht von Trauer überwältigen lassen.
Im Leiden nicht verzweifeln, sondern im Vertrauen an Gott festhalten und IHM vertrauen.
Denn auch unser Herr, Jesus Christus, litt und wir sollen es ihm in dieser Sache gleich tun.
Wir als Gläubige haben mehr als nur eine Hoffnung, wir haben die Gewissheit erlöst zu sein durch SEIN Blut.
Lasst uns beten, dass wir dies leben.

Buße tun wo wir uns gefangen nehmen lassen von den Ereignissen die uns täglich erschrecken wollen.
Haltet an dem fest, was uns hier von Petrus gesagt wird.

Danke Vater im Himmel,
dass du mir immer wieder Kraft gibst. Danke für dein Wort.
Danke Herr, dass du mir immer wieder klar machst, was dein Wille ist.
Herr, ich bitte dich inständig, lass es mir in jeder Sekunde bewusst sein.
Du gabst dein Leben für mich und ich kann nur dankend und in Ehrfurcht niederknien, überwältigt von deiner Liebe und Gnade und Barmherzigkeit.
Ich danke dir, dass du mir mehr und mehr Liebe gibst, um meine Feinde lieben zu können.
Ich danke dir, dass dein Friede, der über alle Vernunft geht, mich durchströmt.
Ich danke dir, dass ich keine Furcht mehr habe, denn ich weiß mich sicher bei dir.
Ich liebe dich.
In Jesu Namen, Amen

Advertisements

6 thoughts on “Segen erben

  1. Pingback: Segen erben
  2. Amen, du sprichst mir aus der Seele.
    Mir kam nur ein Gedanke oder Frage: Ich habe den Eindruck, dass gerade in Zeiten der Verfolgung, sich die Christen an ihren Glauben festhalten, das Erweckung entsteht. Der Zusammenhalt wird stärker, z.B. haben sich in Ägypten gerade jetzt evangelische, katholische und koptische Christen zu Gebeten und Gottesdienst zusammengefunden. Das geschah zu großem Segen. Leider, kaum war die unmittelbare Gefahr „vorbei“, wurden die ersten Stimmen laut, wieder „für sich“ zu bleiben. Ich bete gerade dafür, dass sie sich weiter gegenseitig stärken und weiterbringen. Obwohl Muslime beim Übertritt zum christlichen Glauben als „Verräter ihres Glaubens“ verfolgt werden, kommen gerade jetzt viele Muslime zum Glauben! Halleluja, lobt den Herrn! Seine (Gottes) Gedanken sind nicht unsere Gedanken und Seine Wege sind nicht unsere Wege!
    Ich bete dafür, dass ich genauso mutig und stark bin, wie meine verfolgten Geschwister weltweit, wenn ich in ihrer Situation bin. Der Herr ist gnädig und stehe mir bei. Es ist gut, wenn ich mich auf Ihn verlasse und mich führen lasse. Halleluja, allmächtig ist unser Gott!

    Gefällt mir

    1. Liebe Christiane, ja genauso ist es!
      Erweckung geschieht gerade auch durch die Einheit der Christen.
      Wir ALLE (Denominationen) sind ein Leib und sollten dies leben.
      Die Jahreslosung 2015 ist für mich eine besondere, denn sie fordert zur Einheit auf.
      Ist es nicht wunderbar wieviele Muslime sich bekehren und zu Gott finden?
      Ja, für uns Menschen ist es oft schwer Gottes Wege zu verstehen. Aber durch den Heiligen Geist wird uns immer etwas klar und ich bin so dankbar, dass er das so vielen Menschen zeigt.
      Ich, Daniela, habe auch manchmal Angst, aber dann hilft mir der Herr meine Entscheidung zu treffen und meiner Seele befehlen stille zu sein 😀
      Der Herr ist barmherzig und er liebt uns, und er wird nur dass zulassen was ich aushalten kann. Dessen bin ich gewiss und so habe ich es auch in der Vergangenheit erleben dürfen.
      Deinem Gebet schließe ich mich gerne an. Und ja Lobet und preiset denn Herrn! Halleluja!

      Danke liebe Christiane für deine tiefen und wertvollen Kommentare, sei gesegnet!!!! ❤

      Daniela

      Gefällt mir

      1. Ja, auch ich bin unendlich dankbar, dass Gott genau weiß, was wir/ich tragen kann und dass Er mir NIE mehr auferlegt! Weisst du, das hat mich schon oft in oder vor Verzweiflung gerettet. Danke, mein Herr und mein Gott!
        Danke Daniela, dass du mir so persönlich geantwortet hast.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s