Der große Unterschied: von der Suche dessen, was Jesu Christi ist.

Der große Unterschied: von der Suche dessen, was Jesu Christi ist.

Beim Lesen der Bibel begegnen uns viele Menschen, über manche lesen wir einfach hinweg.
Dabei sind auch diese Menschen ein Zeugnis über den richtigen Umgang mit vielen Situationen.
Im Philliperbrief schrieb Paulus, dass so viele das ihre suchen und nicht das, was Jesu Christi ist.
Dies zog und zieht sich ja bis heute durch die Zeit.
Jedoch erwähnt Paulus hier einen Mann mit dem Namen Epaphroditus.
Wir erfahren, dass dieser Mann todkrank war, dass sich jedoch Gott über ihn erbarmt und geheilt hat.
Wir erfahren aber auch, dass er betrübt war.
Wir würden jetzt denken, dass er darüber betrübt war, krank zu sein.
Aber darüber war er nicht betrübt.
Epaphroditus war betrübt, weil Menschen gehört hatten, dass er krank sei.
Er war betrübt, dass andere Menschen sich um ihn gesorgt hatten.
Dies ist eine geistliche Haltung, die ich uns allen wünschen würde.
Dass trotz des eigenen Leides unser Blick auf den Herrn Jesus und unseren Nächsten gerichtet sei und nicht auf uns.

Phillipper 2,

20 Denn ich habe keinen ihm Gleichgesinnten, der aufrichtig für das Eure besorgt sein wird;
21 denn alle suchen das Ihre, nicht das, was Jesu Christi ist.
22 Ihr kennt aber seine Bewährung, dass er, wie ein Kind dem Vater, mit mir für das Evangelium gedient hat.
23 Diesen nun hoffe ich sofort zu senden, wenn ich meine Lage übersehe.
24 Ich vertraue aber im Herrn darauf, dass auch ich selbst bald kommen werde. –
25 Ich habe es aber für nötig gehalten, Epaphroditus, meinen Bruder und Mitarbeiter und Mitstreiter, euren Abgesandten und Diener meines Bedarfs, zu euch zu senden;
26 da er ja sehnlich nach euch allen verlangte und er in Unruhe war, weil ihr gehört hattet, dass er krank war.
27 Denn er war auch krank, dem Tod nahe; aber Gott hat sich über ihn erbarmt, nicht aber nur über ihn, sondern auch über mich, damit ich nicht Traurigkeit auf Traurigkeit hätte.

Advertisements

One thought on “Der große Unterschied: von der Suche dessen, was Jesu Christi ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s