Eine Krankenschwester in Indien

Eine Krankenschwester in Indien

Vor vielen Jahren ging eine Krankenschwester für ein christliches Missionswerk nach Indien.
Ihr Glaube wurde auf eine sehr harte Probe gestellt.
Babys (Mädchen oder behinderte Jungen) wurden aus Mülltonnen zu ihr gebracht.
Bei einem Mädchen war der Schädel eingeschlagen aber es lebte.
Zwei Jahre tat sie diesen Dienst in Indien.
Verzweifelt und auch voller Wut fragte sie Gott im Gebet: „Warum Herr, warum lässt du zu, dass hier Kinder zur Welt kommen, du weißt doch, dass Mädchen getötet werden und um all diese Gräueltaten.
Gottes Antwort ließ nicht auf sich warten: “Aus Gnade, denn wo Kinder geboren werden, gibt es immer die Möglichkeit zu mir umzukehren.“
Gott ist gnädig, wäre er das nicht und würde er jedes Unrecht, das begangen wird, sofort richten, müssten wir alle auf der Stelle sterben.
Hältst du dich für gerecht?
Schon der negative Gedanke gegenüber deinem Nachbarn, Bruder, deines Nächsten ist Sünde.
Gott hat keine Freude am Tod des Sünders aber an seiner Umkehr und Rettung.

Hesekiel 33,
11 Sage zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR: Wenn ich Gefallen habe am Tod des Gottlosen! Wenn nicht vielmehr daran, dass der Gottlose von seinem Weg umkehrt und lebt! Kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen! Ja, warum wollt ihr sterben, Haus Israel?

Advertisements

One thought on “Eine Krankenschwester in Indien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s