Awakening Europe Teil 6——Freitagnachmittag Teil 1-Daniel Kolenda

Awakening Europe Teil 6

Freitagnachmittag Teil 1
Die Begrüßung wurde von einem Mann gesprochen von dem ich (peinlich) den Namen nicht kenne.

Hier nun die Worte dieses Mannes:

Wir sind hier, weil wir Gott begegnen möchten.
Wir möchten das durch die Begegnung mit Gott, wir verändert werden, um wirklich auch die Veränderung in unserem Umfeld zu geben.
Das was uns anders macht in der Welt, ist das wir einen Papa haben der uns liebt.
Wir haben einen Papa, der auf uns hört und dessen Gesicht auf uns runterleuchtet.
Und genau an den wollen wir uns wenden und unsere Aufmerksamkeit auf ihn richten.

Der Hauptsprecher war Daniel Kolenda, es gab so gut wie keinen Satz der nicht wichtig wäre.
Dies zu teilen ist, so scheint es mir, unmöglich.
Einiges habe ich etwas gekürzt (ich bitte um Verständnis). Da es sehr viel war und ich nichts wirklih kürzen möchte, teile ich es wieder auf in zwei Teile.

Daniel Kolenda berichtete, dass er und Reinhard Bonnke vor Jahren in Deutschland gepredigt hätten.
In jener Nacht hatte Reinhard Bonnke einen Traum/eine Vision.
Er wusste nicht ob er wach war oder träumte. Er wusste nur, dass er im Geist war.

Er sah (hörte) ein Gespräch zwischen zwei Menschen, das 20 Jahre in der Zukunft stattfand.
Sie haben darüber gesprochen was in/zu dieser zeit in Deutschland geschehen wird. Und sie haben gesagt, dass die Straßen überfüllt sind mit jungen Menschen die predigen und das Evangelium verbreiten. Dann kam die Frage. „ Was ist mit Evangelist Bonnke?“
Und die Antwort war: „ Er war einfach nur ein Vorreiter, einer ganzen Generation von Heilig Geist Evangelisten.“

Daniel Kolenda:
Ich glaube, dass wir diesen Traum heute erfüllt sehen.
Es ist nicht nur dieses Stadion, es ist viel größer. Das geht um die ganze Nation, den ganzen Kontinent.
Es geht um die Bewegung des Heiligen Geistes.

Lasst die Revolution heute beginnen, in Jesu Namen.

Wir hatten Erweckungen.
Wir hatten Reformation.
Und jetzt ist Zeit für eine Revolution in Jesu Namen.
Könnt ihr dazu Amen sagen?

Als ich darüber gebetet habe, worüber ich heute sprechen soll, da wusste ich, dass es um mehr geht als eine gute Predigt. Es muss eine Übertragung geben, die genau jetzt stattfindet.

Matthäus 10,
7 Wenn ihr aber hingeht, predigt und sprecht: Das Reich der Himmel ist nahe gekommen.
8 Heilt Kranke, weckt Tote auf, reinigt Aussätzige, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebt!

Und ich möchte mich heute diese Worte fokussieren und ich glaube, dass es das ist was uns der Herr heute sagen möchte.

Ich möchte, dass du verstehst, dass dieses Wort für dich ist.

Das ist NICHT für die Prediger auf der Bühne.
Das ist NICHT für die Evangelisten und Propheten.
Wo immer du auch bist, was auch immer du tust. Jesus möchte dich gebrauchen zu seiner Ehre.
Könnt ihr dazu Amen sagen?

Ich möchte etwas zur Homosexuellen Bewegung sagen.
Ich möchte ihnen gratulieren, nicht weil ich glaube in der Art und Weise wie sie glauben, sondern weil sie gelernt haben das voranzubringen woran sie glauben.
Sie waren darin viel besser als wir die Gemeinde.
Zu viele sitzen in der Gemeinde und reden miteinander.
Wir sollen rausgehen. Die sind rausgegangen. Sie wurden Schauspieler, Politiker und überall wo sie hingingen, machten sie Werbung für ihre Agenda.

Wenn wir die Welt verändern wollen, dann müssen wir auf das Hören was Jesus sagt: „Wenn ihr geht….“

Also sag deinem Nachbarn: „Du musst gehen!“ „Du musst das machen.“

In der Kirche haben wir dieses Model gemacht, dass es ein paar Prediger gibt.
Wir nennen sie Pastor, Evangelist und dann haben wir gelernt, dass es ihre Aufgabe ist die Welt zu verändern und der Rest von uns sind einfach nur Zuschauer.

Aber das ist nicht das biblische Model.

Im Epheserbrief ist vom fünfältigem Dienst die Rede.
Da heißt es, dass es ihre Aufgabe ist die Heiligen auszurüsten den Dienst zu tun.
Ihr seid diejenigen, die die Stadt verändern sollen.
Ich bin ein Evangelist, mein Job ist es andere Evangelisten auszurüsten.

Wenn der Leib Christi ein Footballteam wäre, dann wären wir die im Vollzeitdienst stehen, die Wasserjungs, die dem Team das Wasser geben um sie frisch zu halten.

Wir werden niemals die Welt erreichen, wenn wir auf unseren Sitzen in der Kirche sitzenbleiben.

Und viele Prediger sind Spinnennetzprediger.
Und ihr wisst wie so eine Spinne funktioniert.

Eine Spinne kriecht durch dein Haus und dann sucht sie nach der gemütlichsten Ecke und wenn sie die gefunden hat, spinnt sie ihr Netz und sie sorgt dafür, dass dieses Netz wirklich perfekt ist.
Wenn sie fertig ist setzt sie sich in die Mitte des Netzes und wartet und wartet und wartet.

Und wisst ihr auch auf was sie wartet?
Sie wartet darauf, dass irgendeine Fliege, die von nichts eine Ahnung hat, geflogen kommt und sich in ihrem Netz verfängt.
Und wenn die Fliege sich im Netz verfangen hat stürzt sich die Spinne auf sie und saugt ihr das Blut aus. Das ist so wie in den meisten Gemeinden/Kirchen funktionieren.

All die Männer Gottes schauen in der Stadt umher für den besten Standort und dann bauen sie ein perfektes Haus und dann machen sie es genauso wie sie es brauchen.
Und all die Gläubigen mit er einzigen Antwort auf die Probleme der Welt ziehen sich in ihre Gemeinden zurück und schließen die Tür und dann warten sie und warten.
Und wisst ihr auf was sie warten? Sie warten auf einen armen Sünder der zufällig in ihre Gemeinde kommt. Und wenn der Sünder dann kommt, stürzt sich der Pastor auf ihn.
Das ist die Art und Weise wie viele Gemeinden arbeiten.
Aber das ist nicht was Jesus gelehrt hat.

Das erste Wort aus dem Missionsbefehl ist „Geh….“

So, dass war der erste Teil.

Ich kann nur wirklich dringend empfehlen sich die ganze Predigt bei God.tv.com anzuhören

http://www.god.tv/awakening-europe/video/awakening-europe/day-2-afternoon-session-daniel-kolenda

Gottes reichen Segen

Advertisements

2 thoughts on “Awakening Europe Teil 6——Freitagnachmittag Teil 1-Daniel Kolenda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s