Multiply your Love…….

Heute hörte ich das Lied von Andy Park: Multiply your Love…….
Noch vor wenigen Jahren, hätten viele Christen übereinstimmend gesagt, dass wir die Liebe die uns Christus erwiesen hat weitergeben sollen.

Ich meine jetzt nicht diejenigen, die vergessen haben, dass auch sie nur aus Gnade gerettet sind und die sich inzwischen für die besseren Menschen halten.

In diesem Jahr, als die Flüchtlinge in unser Land kamen, schien dies jedoch auf einmal vergessen zu sein.

Auf einmal hieß es, STOP- das schaffen wir nicht.
STOP- die wollen uns unseren Glauben nehmen.
STOP-STOP-STOP

Hat sich denn Gottes Wort auf einmal verändert?

Was ist denn das höchste Gebot?

LIEBE

Die Liebe zu Gott, zu unserem Nächsten wie zu uns selbst und auch zu unserem Feind.

Die Liebe zu Gott
6. Mose 6,
5 Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft
Die Liebe zu Gott und zum Nächsten

Matthäus 22,
36 Lehrer, welches ist das größte Gebot im Gesetz?
37 Er aber sprach zu ihm: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand.“
38 Dies ist das größte und erste Gebot.
39 Das zweite aber ist ihm gleich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“

Wer aber ist denn mein Nächster?

Interessanterweise wählte Jesus ein Gleichnis in dem der Feind der Nächste war.

Lukas 10,

25 Und siehe, ein Gesetzesgelehrter stand auf und versuchte ihn und sprach: Lehrer, was muss ich getan haben, um ewiges Leben zu erben?
26 Er aber sprach zu ihm: Was steht in dem Gesetz geschrieben? Wie liest du?
27 Er aber antwortete und sprach: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Verstand und deinen Nächsten wie dich selbst.“
28 Er sprach aber zu ihm: Du hast recht geantwortet; tu dies, und du wirst leben.
29 Indem er aber sich selbst rechtfertigen wollte, sprach er zu Jesus: Und wer ist mein Nächster?
30 Jesus aber nahm das Wort und sprach: Ein Mensch ging von Jerusalem nach Jericho hinab und fiel unter Räuber, die ihn auch auszogen und ihm Schläge versetzten und weggingen und ihn halb tot liegen ließen.
31 Zufällig aber ging ein Priester jenen Weg hinab; und als er ihn sah, ging er an der entgegengesetzten Seite vorüber.
32 Ebenso aber kam auch ein Levit, der an den Ort gelangte, und er sah ihn und ging an der entgegengesetzten Seite vorüber.
33 Aber ein Samariter, der auf der Reise war, kam zu ihm hin; und als er ihn sah, wurde er innerlich bewegt;
34 und er trat hinzu und verband seine Wunden und goss Öl und Wein darauf; und er setzte ihn auf sein eigenes Tier und führte ihn in eine Herberge und trug Sorge für ihn.
35 Und am folgenden Morgen zog er zwei Denare heraus und gab sie dem Wirt und sprach: Trage Sorge für ihn! Und was du noch dazu verwenden wirst, werde ich dir bezahlen, wenn ich zurückkomme.
36 Was meinst du, wer von diesen dreien der Nächste dessen gewesen ist, der unter die Räuber gefallen war?
37 Er aber sprach: Der die Barmherzigkeit an ihm übte. Jesus aber sprach zu ihm: Geh hin und handle du ebenso!
Aber, aber….. aber wenn der/die uns doch feindlich gesinnt sind!

Matthäus 5,
44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde18, und betet für die, die euch verfolgen,
45 damit ihr Söhne eures Vaters seid, der in den Himmeln ist! Denn er lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.
46 Denn wenn ihr liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr? Tun nicht auch die Zöllner dasselbe?
47 Und wenn ihr allein eure Brüder grüßt, was tut ihr Besonderes? Tun nicht auch die von den Nationen dasselbe?
48 Ihr nun sollt vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.
Das mag ja alles nicht einfach sein, aber es ist Gottes erklärter Wille.

Für die, die jetzt tatsächlich noch der Meinung sind, dass es doch gerecht sei, wenn die Feinde, ihre gerechte Strafe erhalten möchte ich anmerken, dass Gott keinen Gefallen hat am Tod des Sünders.
Er sucht Menschen die sich in denn Riss stellen.

Hesekiel 22,

30 Und ich suchte einen Mann unter ihnen, der die Mauer zumauern und vor mir für das Land in den Riss treten könnte, damit ich es nicht verheeren müsste; aber ich fand keinen.
Es ist uns gesagt worden, dass wir ALLES was uns wichtig erscheint verlieren können.
Unseren Besitz unsere Familie auch unser Leben.
Wir sollen uns sogar freuen, auch wenn dies absurd und schwierig erscheint.
Aber auch dies ist Gottes erklärter Wille.

Fehlt es an Vertrauen und Glauben?

So möchte ich heute Mut machen, Gott um Multiplikation seiner Liebe zu bitten, damit wir die Menschen lieben können.
Gottes reichen Segen wüsche ich Euch, in Jesu Namen, Amen

 


 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “Multiply your Love…….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s