Alle Menschen sind gleich……..

Ich habe lange überlegt ob ich diese Erlebnisse niederschreiben soll. Zum Schutz meiner ehemaligen Kollegen habe ich lange in der Öffentlichkeit geschwiegen, aber ich habe nun seit sehr langer Zeit, über den Zustand der Flüchtlingshilfe für Afghanen Trauer.
Ein Artikel den ich aber gerade bei Spiegel online las, brachte mich letztendlich dazu dies zu tun.

Afghaninnen in Deutschland

Inzwischen haben wir was Flüchtlinge betrifft eine gespaltene Gesellschaft.
Dazu zähle ich jetzt auch diejenigen, die Flüchtlinge generell ablehnen. Aber davon will ich erst am Ende des Beitrags noch etwas sagen.

Als ich zur Flüchtlingshilfe kam, war mir klar, dass es das ist, was Gott von mir wollte.
Allerdings war ich da definitiv am falschen Ort!
Es ist mir vollkommen klar, dass ich heute (mehr als sonst) Menschen auf den Schlips trete.
Aber da ja so viele versuchen Menschen aus Afghanistan wieder abzuschieben und ich täglich mit genau diesen Menschen, die derart traumatisches erlebt haben, dass ich nur noch weinen mögen würde, arbeite, ist es nun an der Zeit mein Schweigen zu brechen!

Bei der Flüchtlingshilfe der Stadt, in der ich wohne lief alles recht gut an. Alle waren motiviert- jedenfalls die Ehrenamtlichen. Das CJD heimste das Geld ein und tat—– so gut wie nichts! Wirklich Engagierte mussten alles stemmen.
Damals waren die paar Flüchtlinge aus Albanien und Mazedonien, Menschen die sich wirklich bemühten. Dann kam es zu der ersten Abschiebung.

Dann kamen die Menschen aus Syrien und aus Afghanistan.
Die Menschen aus Syrien waren in einem Bildungszentrum untergebracht, die Menschen aus Afghanistan in einem „Internat“.
Die Menschen aus Syrien: hatten eine extra Betreuung und 99 % der Ehrenamtlichen gingen zu ihnen um Nachhilfeunterricht zu geben, nach ihrem vier Stündigen Deutschkurs und um ihnen auch bei anderen Dingen behilflich zu sein. Es wurde viel gefeiert.
Die Menschen aus Afghanistan hatten NICHTS dergleichen. Menschen aus Afghanistan bekommen nämlich ohne Anerkennung keinen Integrationskurs. Sie bekamen von zwei Menschen dreimal die Woche je eine Stunde (ehrenamtlich) Deutschunterricht. Als meine Kollegin in ihren mehr als verdienten Urlaub ging kam dieser zuerst nur noch von mir.
Dringend bat ich um Unterstützung, seitens der anderen Ehrenamtlichen, aber …………

Erst als eine schwangere Frau fast gestorben wäre (weil sich ja keiner kümmerte und am wenigsten das CJD) versprach man, daran etwas zu ändern…

Selbst in der Flüchtlingshilfe der Stadt, in der ich wohne, hatte sich ein zwei Klassensystem breitgemacht- Klar bei den Syrern wurde gefeiert und es ging einem sicher mental besser- da die Syrer ja NICHT abgeschoben werden, während bei den Afghanen ja keiner weiß, was wird.

Nach kurzer Zeit vertraute mir die Frau aus Afghanistan an, dass ihr Mann sie geschlagen hätte. Wer jetzt aber denkt ‚ganz klar Islam‘, liegt im Irrtum.

Das Problem war ein gänzlich anderes. Der Mann hatte in Afghanistan Arbeit und wurde krank, deshalb schickte er einen seiner Söhne auf die Arbeit. Die Taliban kam und verübte einen Bombenanschlag und der Sohn, der genau dort arbeitete, kam dabei um. So flohen sie mit ihrem anderen Sohn nach Deutschland.

Die Mutter machte ihren Mann für den Tod des Sohnes verantwortlich. Der Mann, der selbst trauerte, musste oft auf dem Gang des Internats schlafen, Sie, durch das Trauma gestört, zerbrach öfter mal das Geschirr.

Eltern können sicher ermessen, was sie bei dem Verlust ihres Kindes erleiden würden.

Das CJD kümmerte sich nicht um die angespannte Situation. Durch den Tipp eines Pastors ging ich zu einer Beratungsstelle für häusliche Gewalt, die aber aufgrund des fehlenden Übersetzers nichts tun konnte.
Gott erinnerte mich an Frank Seidler (dem Leiter der EMG) und ich rief ihn an.

„Hast du jemand der Farsi übersetzen kann?“ fragte ich ihn und er erklärte mir, dass seine Übersetzerin Farsi spräche. So vermittelte ich einen telefonischen Kontakt.

Herr Seidler ist Therapeut und es wäre der Familie sicher zu helfen gewesen, aber man warf mir Knüppel zwischen die Beine. Keiner HALF!

Allein gelassen, verließ ich die „Wir sind ja so Toll“ Flüchtlingshelfer-Gruppe.

Da bat mich eine Schweizer Freundin um Hilfe und so kam ich zu meiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei der EMG.

Hier werde ich mit vielen Schicksalen konfrontiert, aber HIER wird auch geholfen.

Bei der afghanischen Familie begann sich alles nur zu verschlechtern und endete mit einer Messerattacke des Sohnes auf einen anderen Flüchtling. Das alles wäre zu vermeiden gewesen, aber das wollte wohl niemand.

Warum erzähl ich das nun alles, weil sich oft alles „nur“ um die Syrer dreht. Die Menschen aus Afghanistan sind oft hier nicht gewollt. Weder von der Politik, noch von so mancher Flüchtlingshelfer-Gruppe.

Jetzt erleben wir auch eine große Erweckung und viele Menschen, gerade auch aus dem Iran und aus Afghanistan bekehren sich ernsthaft zu Christus.

Und wer glaubt sie täten dies, weil sie hierbleiben wollen, der irrt sich. Diese Menschen riskieren nämlich ihr Leben, weil sie das Evangelium weiter sagen. 

Überfall auf Christen

Das erleben viele Gemeinden in GANZ Deutschland!!!

Und soll ich euch was sagen? Jetzt fangen in manchen Gemeinden an, Deutsche die Gemeinde zu verlassen, weil sie nicht zusammen mit Ausländern sein wollen.
Und sie glauben auch noch, Christen zu sein.

Man darf nicht nur den Leuten helfen, die von den Medien favorisiert werden, sondern man darf auch die nicht vergessen, die AUCH wirklich Hilfe brauchen.

Ich habe es nicht. Deswegen bin ich jetzt hier.

Gerade Menschen aus Afghanistan, dem Iran und auch aus dem Irak brauchen unsere Hilfe.

Nicht unsere Ablehnung!

 

 

 

Advertisements

One thought on “Alle Menschen sind gleich……..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s