Verhältnismäßigkeit

Hochmut beginnt schon….. im 1. Mose 4, 19-24

19 Lamech aber nahm sich zwei Frauen; der Name der einen war Ada und der Name der andern Zilla. 20 Und Ada gebar Jabal; dieser wurde der Vater derer, die in Zelten und unter Herden wohnen. 21 Und der Name seines Bruders war Jubal; dieser wurde der Vater all derer, die mit der Zither und der Flöte umgehen. 22 Und Zilla, auch sie gebar, und zwar den Tubal-Kain, den Vater all derer, die Kupfer und Eisen schmieden12. Und die Schwester Tubal-Kains war Naama. 23 Und Lamech sprach zu seinen Frauen: Ada und Zilla, hört meine Stimme! Frauen Lamechs, horcht auf meine Rede! Fürwahr, einen Mann erschlug ich für meine Wunde und einen Knaben für meine Strieme. 24 Wenn Kain siebenfach gerächt wird, so Lamech siebenundsiebzigfach.

Da geht es schon los.
Lamech nahm sich mal gleich zwei Frauen anstatt einer und scheint auch sonst kein wirklich netter Geselle gewesen zu sein. Er erschlug einen Mann für eine Wunde und einen Knaben für eine Strieme. Sowas nennt man Unverhältnismäßig.

Viele Menschen heute, halten Auge für Auge, Zahn um Zahn für grausam und richtig Jesus gab uns das Gebot der Nächsten und der Feindesliebe.

Schauen wir trotzdem mal auf die Gründe, warum Gott uns im 2. Buch Mose solche „Entschädigungs-Regeln“ gab.
Der Grund war keinesfalls die Grausamkeit Gottes sondern das Gebot NICHT unverhältnismäßig zu reagieren.

Lamech war ein übler Mann, hochmütig und ICH- bezogen.

Gottes reichen Segen wünsche ich euch

Daniela

 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “Verhältnismäßigkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s