wie euch selbst…………

wie euch selbst…………
Neulich las ich einen Beitrag einer Glaubensschwester über die Liebe zu sich selbst, die nötig ist um den Nächsten zu lieben.
Liebe deinen Nächsten wie dich selbst…… dies beinhaltet auch die Selbstliebe.
Wohlgemerkt nicht den Egoismus.

Was bedeutet Selbstliebe jedoch konkret.
Wir haben ja auch in den 10 Geboten immer wieder die Aufforderung nichts zu begehren was unserem Nächsten gehört.
Begehre ich also das Haus, das Auto meines Nächsten habe ich schon gegen Gottes Gebot verstoßen.
Neid und Habgier sind also nicht gemeint, wenn es um die Selbstliebe geht.
Was also dann?
Wenn du krank bist möchtest du, dass man sich um dich kümmert?
Wenn ja, dann handle du ebenso.
Wenn du in Not bist, möchtest du dass man dir hilft?
Wenn ja, dann handle du ebenso.

Ich selbst floh vor häuslicher Gewalt, ich bat vorher einige christliche Freunde um Hilfe.
Christen die ich auf einer christlichen Internetplattform kennengelernt hatte.
Keiner half mir.
Doch Gott schickte mir Menschen, die mir halfen.
Ich erlebte hier viel Hilfe allerdings waren die wenigsten davon Christen.
Eine Arbeitskollegin brachte mir eine Jeans eine andere brachte mir eine Übergangsjacke.

Aus eigener Erfahrung, weiß ich wie man sich fühlt, wenn man seine Heimat verlassen muss.
Und auch wenn ich als Deutsche von einem Bundesland in ein anderes floh und keinerlei Sprachbarrieren hatte war es sehr schwer und bis zum heutigen Tag (10 Jahre) habe ich hier keine wirkliche Freundin.

Wenn du also (warum auch immer) fliehen musst, möchtest du, dass dir geholfen wird?
Dann hilf auch du.

Wir haben das Gleichnis vom barmherzigen Samariter,
dieser Mann handelte an seinem Nächsten.
Die anderen Tempeldiener halfen nicht.

Manche Menschen scheinen zu vergessen, das auch sie nur aus Gnade und Barmherzigkeit Gottes gerettet sind.
Weil Christus sein Leben für sie gab.
Er starb am Kreuz damit ich und du nicht verlorengehen für ihn.
Er starb am Kreuz um uns die Gemeinschaft mit Gott zu ermöglichen.
Dafür bin ich dankbar.
Er starb für uns und liebte uns als wir noch gar nichts von ihm wissen wollten.
Gott möchte unsere Herzen verändern.
Er möchte, dass wir ihm Nachfolgen und das nicht nur oberflächlich.
Er fordert uns heraus, zur Liebe, zur Vergebung und auch zur Annahme.

Samariter und Juden waren einander feindlich gesinnt und doch half der Samariter dem verletzten Juden.
Vielleicht war einer der Gründe, der Wunsch, dass ihm auch geholfen würde, wenn er überfallen würde.
Lasst uns doch bei allem überlegen, was wäre denn wenn wir………..
-obdachlos würden
-krank wären
-heimatlos wären
-hilflos wären
-arm wären

2. Johannes 1, 3 Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, sei mit uns in Wahrheit und in Liebe!

Advertisements

2 thoughts on “wie euch selbst…………

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s